Dobrodošli u Srbiju – Willkommen bei der EUDC in Serbien!


Die Heidelberger Delegation in Serbien: Pascal Beleiu, Markus Baldermann, Samuel Gall, Laura Armbruster, Benedikt Rennekamp und Lisa Klimaschewski

Auch in diesem Jahr trat der DCH wieder bei der „European Universities Debating Championship“ an, um sich mit über 150 Teams aus ganz Europa zu messen. Dieses Mal fand der Redewettstreit in Serbien statt – genauer gesagt in Novi Sad, einer aufstrebenden Universitätsstadt, die gerne als „serbisches Athen“ bezeichnet wird.

Für den DCH reisten Laura Armbruster und Markus Baldermann als Heidelberg A sowie Benedikt Rennekamp und Pascal Beleiu als Heidelberg B an. Begleitet wurden sie von Samuel Gall und Lisa Klimaschewski, die als Jurierende zum Gelingen des Turniers beitrugen. Während der neun Vorrunden diskutierten die Heidelberger Teams über ein breites Themenspektrum, das die Wiedervereinigung Koreas, die private Finanzierung von Krankenhäusern und die Notwendigkeit von romantisch veranlagten Androiden umfasste. Während Laura und Markus ihr erstes internationales Turnier mit 11 Punkten beendeten und viele wertvolle Erfahrungen für die nächsten englischsprachigen Turniere sammelten, erreichte Heidelberg B großartige 14 Punkte – eine hervorragende Leistung, auf der im nächsten Jahr aufgebaut werden kann!

Obwohl die Debatten den größten Teil des Tages in Anspruch nahmen, blieb genug Zeit, um die serbische Kultur kennenzulernen. Neben einem Abend mit traditioneller serbischer Musik standen auch Karaoke in einer serbischen „Kafana“ und ein Besuch der Petrovaradin-Festung auf dem Plan. Höhepunkt des Turniers war der traditionelle Gala-Abend, zu dem die öffentliche Finaldebatte und die anschließende Siegerehrung gehörten. Den Rednern aus Tel Aviv gelang an diesem Abend eine kleine Sensation – sie gingen sowohl aus dem offenen Finale, als auch in der Kategorie „English as a second language“ als Sieger hervor! Wir gratulieren den frischgebackenen Europameistern und freuen uns schon jetzt auf die nächsten EUDC im (dann originalen, griechischen) Athen!

Ob in deutscher oder englischer Sprache, nur bei unseren Clubabenden oder auf deutschlandweiten bis weltweiten Turnieren – bei uns kann jeder debattieren!

Der neue DCH-Vorstand für die Saison 2018/2019

Am 3. Juli war es wieder soweit: Der Debating Club Heidelberg wählte auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand! Dieser setzt sich fortan aus Angélique Herrler (1. Vorstand), Laura Armbruster (2. Vorstand) und Lisa Klimaschewski (Schatzmeisterin) zusammen. Damit hat der DCH auch für die kommende Saison wieder ein motiviertes Team, das bereits fleißig Ideen für das Clubleben und Veranstaltungen gesammelt hat.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Pascal Beleiu, Samuel Gall und Lisa Weck für ihre großartige Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr. Außerdem haben wir uns ganz besonders über die rege Beteiligung auf der Mitgliederversammlung gefreut! Wir blicken also voller Spannung auf das nächste Jahr – und freuen uns natürlich immer über neue Gesichter.

Wie immer gilt: Einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß am Reden haben; jeden Dienstag um 20:00 Uhr!

Break beim Debütanten-Cup in Mainz


Auf dem Debütanten-Cup 2018 in Mainz: Juror Sebastian Bock und das Team Heidelberg Destille mit Elif Dabazoǧlu, Nikola Gajic und Leonardo Matamoros

Am Abend des 30. Juni eilte eine frohe Botschaft durch den DCH: Auch unsere neueren Mitglieder verbuchen Erfolge, dieses Mal auf dem Debütanten-Cup in Mainz! Als Heidelberg Destille waren dort Leonardo Matamoros, Elif Dabazoǧlu und Nikola Gajic angetreten, um sich mit 24 anderen Teilnehmern, die noch nicht länger als zehn Monate debattieren, zu messen. Unterstützt wurde die Heidelberger Delegation von Sebastian Bock als Juror.

Nach drei Vorrunden wurde der Break erwartet, was insbesondere für Leonardo und Elif spannend gewesen sein dürfte – immerhin war dies ihr erstes Turnier! Am Ende war es unglaublich knapp: Um nur 0.17 Punkte verpasste Heidelberg den Teambreak ins Finale. Trotzdem gab es großen Grund zur Freude, denn Leonardo breakte als freier Redner! Damit durfte er zu der Frage, ob die AfD förderlich für die parlamentarische Debattenkultur ist,  ebenfalls im Finale reden.

Wir sind sehr stolz auf unseren Nachwuchs und freuen uns auf eine vielversprechende nächste Saison!

Finalbreak beim Reedhovencup in Bonn



Die Vertreter des DCH beim Reedhovencup 2018: Laura Armbruster, Johannes Meiborg (vom Debattierclub Göttingen), Benedikt Rennekamp, Angélique Herrler, Samuel Gall, Lisa Klimaschewski, Lisa Weck

Die Debattiersaison neigt sich dem Ende zu, doch der DCH ist weiterhin im Turnierfieber und vermeldet aus allen Ecken Deutschlands Erfolge! Dieses Mal waren wir mit drei Teams zu Besuch beim Debattierlclub der Universität Bonn: Heidelberg Darth Presidious & Sith Padawan (Benedikt Rennekamp, Lisa Klimaschewski), Heidelberger Labertäschle (Laura Armbruster, Lisa Weck) und The Angelic Team (Angélique Herrler, Johannes Meiborg vom Göttinger Debattierclub) sowie Juror Samuel Gall.

Nachdem einige von uns am Freitag bereits die Bonner Altstadt erkundet (und insbesondere den Haribo-Laden dabei entdeckt haben), starteten Samstag die Vorrunden, in denen insgesamt 20 Teams gegeneinander antraten. Am Abend war die Freude groß: Mit Angélique und Johannes sowie Benedikt und Lisa K. hatten es gleich zwei Teams in die Halbfinals geschafft, auch Samuel breakte!

Am nächsten Morgen bestritten wir voller Tatendrang das Halbfinale und durften nochmals jubeln, denn The Angelic Team durfte weiter ins Finale ziehen. Dessen Thema lautete: Dieses Haus, als United Kingdom, würde die britische Monarchie auflösen. Nach einer interessanten Debatte um den gesellschaftlichen Wandel und das Traditionsbewusstsein der Briten sowie den Marktwert der königlichen Familie mussten sich die beiden leider geschlagen geben – dennoch freuen wir uns über den mehrfachen Erfolg und sind gespannt auf die letzten Turniere der Saison!

Newsletter Debating Club Heidelberg e.V.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um über neue Termine und Debatten informiert zu werden.

Designed by Till Kroeger