Nächste Debatte

Am Dienstag, den 15.08.2017 treffen wir uns um 20 Uhr, in der LpB (Plöck 22, 2.OG) zur 703. Debatte.

Es ist Herbst 1979 und Helmut Schmidts Pläne sind hinlänglich bekannt. DH, als deutsche Bundesbürger, protestiert gegen den geplanten NATO-Doppelbeschluss.

Das Thema hat einen Infotext:

Die Sowjetunion führte ab 1975 ballistische Mittelstreckenrakten ein (Typ SS-20), welche auf mobilen Abschussrampen montiert waren und mit einer minimalen Vorwarnzeit von 5 bis 15 Minuten weite Teile Europas erreichen konnten. Helmut Schmidt forderte bereits 1977 in einer Rede im Londoner “International Institute for Strategic Studies” Gegenmaßnahmen. Diese wurden im sogenannten NATO-Doppelbeschluss festgehalten, der am 12. Dezember 1979 von den NATO-Mitgliedsstaaten in Brüssel verabschiedet wurde. Der Beschluss sah zunächst Verhandlungen mit der Sowjetunion über den Abbau der SS-20 vor. Sollten diese Gespräche allerdings nach einer vierjährigen Frist scheitern, dann wollten die USA ebenfalls atomare Mittelstreckenraketen vom Typ Pershing-II in Westeuropa, vor allem in der Bundesrepublik, stationieren. Die Pershing II war mit 1.800km Reichweite im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell Pershing IA (740km) technisch völlig neu konzipiert und konnte von Süddeutschland aus in knapp fünf Minuten Ziele in der westlichen UdSSR (heute Weißrussland und Ukraine) mit deutlich höherer Präzision (nur 50m Abweichung) treffen.

Wir freuen uns auf Euch!

Eine Liste von früheren Debatten gibt es hier.

Newsletter Debating Club Heidelberg e.V.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um über neue Termine und Debatten informiert zu werden.

Designed by Till Kroeger