Im Dutzend erfolgreich: Der DCH bei der Süddeutschen Meisterschaft in Würzburg


Ein Haufen Heidelberger in Würzburg (jeweils von links nach rechts): Benedikt Rennekamp, Stanislaus Stein, Nils Winkler, Samuel Gall, Laura Armbruster, Nikola Gajic, Angélique Herrler, Lisa Klimaschewski, Markus Baldermann und Lisa Weck (leider fehlend: Jonas Reichert und Till Beese)

Mit einer starken Delegation aus gleich zwölf Leuten begaben wir uns am 27. April nach Würzburg zur Süddeutschen Debattiermeisterschaft. Mit dabei waren unsere drei Teams Die fröhlichen Heidelberger Frösche (Lisa Klimaschewski, Stanislaus Stein, Nils Winkler), Heidelberger Kaulquappenpagen (Laura Armbruster, Markus Baldermann, Lisa W.) und Heidelberg – Pokale sind die besseren Blumentöpfe (Benedikt Rennekamp, Angélique Herrler, Samuel Gall) sowie Jonas Reichert, Till Beese und Nikola Gajic als Juroren.

Nach vier Vorrunden konnten wir am Samstagabend den Break der Kaulquappenpagen bejubeln! Laura und Markus schafften es sogar in die Top Ten der Rednerinnen und Redner. Außerdem breakte Jonas als Juror und Angélique als freie Rednerin ins Halbfinale.

Dort lieferte sich unser Team eine spannende Debatte gegen den Debattierclub Freiburg zum Thema Sollten sich Umweltschutzorganisationen für die Ersetzung von fossilen Brennstoffen durch Kernenergie bei der Stromerzeugung in Deutschland einsetzen? Leider verlor der DCH diese Debatte. Doch zwei Gründe zur Freude gab es trotzdem noch: Jonas und Angélique breakten abermals als Juror und freie Rednerin weiter ins Finale!

Wir danken dem Debattierclub Würzburg sehr herzlich für das schöne Turnier.

Anmeldung zum Newsletter

Abonniere unseren Newsletter, um über neue Termine und Debatten informiert zu werden!