Vereinschronik

Seit der Gründung des Vereins haben wir zahlreiche Aktivitäten wie Freundschaftsspiele, Show-Debatten, bundesweite Turniere oder Seminare unternommen. Für die Vereinsmitglieder steht somit ein breites Angebot weit über das wöchentliche Debattieren hinaus zur Verfügung.
 
Springe direkt zum Jahr
200220032004200520062007200820092010201120122013 201420152016
 
Alle bisherigen Debattenthemen seit 2002 gibt es hier
 
Eine Sammlung der Presseresonanz seit 2002 gibt es hier.
 

2016
 

10.12.-11.12.16
Adventsdebatten Jena: 1 Team.
Heidelberg Robotor mit Senf (Samuel Gall, Benedikt Rennekamp) breakt erst ins Halbfinale und anschließend ins Finale.
03.12.16
Nikolausturnier Münster: 3 Teams, 3 Juroren.
Benedikt Rennekamp breakt als Juror ins Finale.
02.12.-03.12.16
Ironmanturnier Münster: 1 Team, 1 Juror.
Benedikt Rennekamp breakt als Redner ins Finale.
25.-27.11.16
ZEIT-Debatte Hannover: 1 Team, 1 Juror.
12.11.16
Gutenberg-Cup: 1 Team, 2 Juroren.
Alexander Hiller breakt als Juror ins Finale.
08.11.16
Showedebatte am DAI: "Sollte man Donald Trump wählen?"
(Tobias Tigges, Pascal Beleiu, Martin Reinhardt).
06.11.16
Rededuell der Meister VIII:
Benedikt Rennekamp, Franziska Städter und Alexander Hiller gewinnen gegen Tübingen.
28.-30.10.16
Munich Open: 2 Teams, 1 Juror. Heidelberg Rennehardt (Benedikt Rennekamp, Martin Reinhardt) breakt ins Halbfinale.
30.09.-02.10.16
Lisbon Open: 1 Team, 1 Juror.
14.-20.08.16
Der DCH nimmt an den EUDC in Warschau teil: 1 Team
16.07.16
HeidelBÄM: Ein Team, ein Juror.
08.-10.07.16
Der DCH nimmt am Berlin IV teil: 1 Team
10.-13.06.16
Der DCH nimmt an der SSE Riga Debate Academy teil: 2 Teams
26.-29.05.16
Der Debating Club Heidelberg richtet die Deutsche Meisterschaft aus.
06.-08.05.16
Zeitdebatte Leipzig: Zwei Teams, zwei Juroren: Heidelberg Rennehardt (Benedikt Rennekamp, Martin Reinhardt) breaken als Team ins HF, sowie Alexander Hiller als Juror.
23.-24.04.16
Süddeutsche Meisterschaft Tübingen: Drei Teams, zwei Juroren.
02.-03.04.16
Coaching Cup Mainz: Ein Team, ein Juror.
18.-20.03.16
Zeitdebatte Berlin: Zwei Teams, ein Juror.
20.-21.02.16
Geschichtsturnier Marburg: Ein Team, ein Juror.
23.-24.01.16
Streitkultur-Cup Tübingen: Ein Heidelberger Team und ein Mixed-Team. Jenny Holm gewinnt als Heidelbergerin im Mixed-Team den Streitkultur-Cup
08.-10.01.16
Zeitdebatte Hamburg: Zwei Teams, Nine Horn breakt als Jurorin
 

2015
 

21.-22.11.15
Schwarzwald-Cup Freiburg: Mixed Team mit Rederei 'Heidelberg Fusion'(Johannes Klug, Martin Reinhardt) breakt ins Halbfinale
05.11.15
7. Auflage des Rededuells der Meister in der alten Aula in Heidelberg. Mainz (Christian Strunck, Willy Witthaut, Nicolas Eberle) gewinnen gegen Heidelberg (Philipp Bender, Tom-Michael Hesse, Alexander Hiller). Nicolas Eberle und Alexander Hiller werden mit gleicher Stimmzahl als beste Redner gewählt.
31.10.-01.11.15
Baden-Württembergische Meisterschaften in Friedrichshafen: Zwei Teams, Heidelberg Destille (Philipp Haubold, Alina Stilla und Martin Reinhardt) breakt ins Halbfinale
31.10.-01.11.15
Zeitdebatte Göttingen: Zwei Teams, zwei Juroren
24.-26.7.15
Bodden Cup in Greifswald mit Franziska Städter als Chefjurorin
11./12.7.15
Den Trimagischen Neckarwiesencup gewinnt ein Mixed Team mit Franziska Städter, Christian Strunck (Mainz) und Sarah Kempf (Tübingen)
4.-7.6.15
Auf der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft in Münster verpasst unser Team Heidelberg Schwarzer Peter um ein Haar den Viertelfinalbreak. Alex Hiller breakt als freier Redner ins Viertel- und von da ins Halbfinale! Von unseren Juroren breaken Max Frey, Tom-Michael Hesse, Sven Hirschfeld, Nine Horn und Wiebke Nadler!
23./24.5.15
Gebrüder Grimm Cup mit einem Team und einer Jurorin, Anne Gaa breakt als fraktionsfreie Rednerin!
1.-3.5.15
Auf der ZEIT Debatte Tübingen mit 3 Teams, Anne Gaa und Alex Hiller breaken ins Halbfinale, Alex erreicht das Finale und Platz 5 im Speaker Tab. Tom-Michael Hesse ist Chefjuror, Wiebke Nadler breakt als Jurorin.
25./26.4.15
Auf der Regionalmeisterschaft Süd breakt das Team Heidelberg Schwarzer Peter ins Halbfinale! Franziska Städter und Philipp Bender schaffen es ins Finale. Tabmasterin Nine Horn und Martin Reinhardt jurieren das Finale mit, das von Jenny Holm moderiert wird.
Tom-Michael Hesse ist Teil des Chefjurorenteams der Nordostdeutschen Regionalmeisterschaft.
18.4.15
HeidelBÄM mit zwei Teams 
20.-22.3.15
ZEIT Debatte Bayreuth mit zwei Teams und drei Juroren, Alex Hiller, Max Frey und Anne Gaa breaken als Juroren
17.1.15
Streitkultur Cup Tübingen mit einem Team - Franzi Städter breakt als Jurorin!
9.-11.1.15
ZEIT Debatte Hannover mit zwei Teams, Juror und Tabmasterin Nine
 

2014
 

12./13.12.14
Präsidententag bei der ZEIT in Hamburg, anschließend ein von Franziska Städter organisiertes Jurierseminar
29./30.11.14
Teilnahme am Schwarzwaldcup mit zwei Teams (eines mixed) und einem Juror
22.11.14
Titelverteidigung bei den Tübinger Herbstdebatten! Auf dem Anfängerturnier tritt der DC Heidelberg mit zwei Teams und zwei Juroren an, das Team Heidelberg Destille (Benedikt, Martin und Nina) holt den Turniersieg
16./17.11.14
Teilnahme am Gutenberg-Cup mit einem Team und einem Juror
31.10.-2.11.
Ausrichtung der ZEIT Debatte Heidelberg: Den Sieg holt sich das Mainzer Team mit Christian Strunck, Sina Strupp und Nicolas Eberle - herzlichen Glückwunsch!!
21./22.9.14
Teilnahme am Cup der Göttinger Sieben mit einem Team und einem Juror
26./27.7.14
Teilnahme am Boddencup mit einem Team und einem Juror.
19.7.14
Teilnahme am HeidelBÄM, einem Turnier der Rederei Heidelberg! Hier waren wir mit 3 Teams und 4 Juroren vertreten. Jenny Holm breakte als Jurorin ins Finale!
12.7.14
Teilnahme am Methusalem-Cup in Bonn! Hier traten 2 gemischte Teams für Heidelberg an, unter anderem mit Wiebke Nadler, Tom-Michael Hesse und Sven Hirschfeld. Zusätzlich waren wir mit 2 Juroren vertreten. Tom und Sven erreichten als Fraktionsfreie Redner und Franziska Städter als Jurorin das Finale!
14./15.6.14
Teilnahme an einem Turnier der FDL in Jena! Dabei wurde Heidelberg von einem Mixed Team vertreten, welches das Finale erreichte!
6.-9.6.14
Teilnahme an der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft in Berlin mit den Teams Heidelberg Schwarzer Peter (Franziska Städter und Alexander Hiller) und Heidelberg Destille (Philipp Bender und Sebastian Bock), sowie den Juroren Jenny Holm, Till Kröger, Nine Horn und Daniel Sommer! Franzi und Alex verpassten auf Platz 18 von 88 knapp die K.O. Runden, Jenny jurierte aber das Halbfinale.
17.5.14
Der DCH war Ausrichter des Neckarwiesen-Cups, an dem 18 Teams teilnahmen!
10.5.14
Teilnahme am Frischlingscup in Tübingen mit 3 Teams und einem Juror! Nina Bieber erreichte als Fraktionsfreie Rednerin und Alexander Hiller als Juror das Finale!
2.-4.5.14
Teilnahme an der ZEIT DEBATTE Mainz mit einem Team und einer Jurorin. Jenny Holm breakte im Mixed Team ins Halbfinale. Auch hier war Tom-Michael Hesse Chefjuror.
26./27.4.14
Teilnahme an der Regionalmeisterschaft Süd in Stuttgart mit 2 Teams. Das Team Heidelberg Neckarwiese mit Franziska Städter und Alexander Hillder breakte ins Halbfinale. Auch Jenny Holm und Lucas Danco durften das Halbfinale mitjurieren und moderieren das Finale!
28.-30.3.14
Teilnahme an der ZEIT DEBATTE Wien mit 2 Teams. Tom-Michael Hesse war zudem Chefjuror.
8.3.14
Teilnahme am Debütanten Cup in Mainz mit 2 reinen Heidelberger Teams und einem Mixed Team. Franziska Städter breakte als Jurorin ins Finale.
1./2.3.14
Teilnahme am Geschichtsturnier in Marburg mit einem Team und einem Juror.
10.-12.1.14
Teilnahme an der ZEIT DEBATTE Dresden mit dem Team Heidelberen Bande (Philipp Donner, Philipp Bender) und einer Jurorin die zugleich Tabmaster war (Franziska Städter)
 

2013
 

14.12.13
Teilnahme am Streitkultur-Cup mit einem Team.  
23.11.2013
Sieg bei den Tübinger Herbstdebatten! Mehr Infos hier.  

22.11. - 24.11.2013

Teilnahme bei der ZEIT Debatte Frankfurt mit 2 Teams und einem Juror. Tom-Michael Hesse war außerdem Chefjuror! Einen Bericht gibt es hier.  

03.11.2013

Das Rededuell der Meister VI wurde ausgerichtet! Kristina Seebacher, Tom-Michael Hesse und Sven Hirschfeld vertragen den DCH gegen den Debattierclub Johannes Gutenberg und sicherten sich den Preis der Ehrenjury! Mehr Infos hier.  

13. Juli 2013

Teilnahme eines Teams und einem Juror beim Frischlingscup in Tübingen! Unser Team kam bis ins Finale! Mehr Infos hier.  

30. Mai-02. Juni 2013

Wir sind Deutscher Meister im Hochschuldebattieren! Das Team bestehend aus Wiebke Nadler, Tom-Michael Hesse und Sven Hirschfeld setzte sich gegen das Berliner Team durch! Zudem bekam Tom-Michael den Preis für die beste Einzelrede! Auch unser 2. Team schlug sich wacker und verpasste knapp den Break. Außerdem durften unsere 2 Jurorinnen Jenny Holm und Franziska Städter K.O.-Runden mitjurieren. Mehr Infos hier.  

10.-12. Mai 2013

Finalteilnahme bei der ZEIT Debatte Aachen! Mehr Infos hier.  

20.-21. April 2013

Wir sind Westdeutscher Meister im Hoschschuldebattieren 2013! Außerdem Preis des besten Einzelredners der Finaldebatte und des besten Einzelredners des Turniers! Start mit zwei Teams und zwei Juroren. Mehr Infos hier.
 
22.-24. März 2013
Turnierteilnahme bei der Marburger ZEIT DEBATTE 2013 mit zwei Teams und einem Juror. Mehr Infos hier.
 
8.-10. März 2013
Finalteilnahme beim internationalen, englischsprachigen Vienna IV 2013, bei dem Vereinsmitglied Jan Lüken als Gastredner für den Debattierclub Göttingen angetreten ist.
 
2. März 2013
Turniersieg, Preis des besten Finalredners und Titel des besten Nachwuchsredners beim Streitkultur-Cup 2013! Teilnahme mit zwei Teams und einem Juror. Mehr Infos hier.
 
26. Januar 2013
Teilnahme am 1. Mainzer Anfängerturnier mit einem Team und einem Juror. Mehr infos hier.
 
11.-13. Januar 2013
Sieg bei der ZEIT DEBATTE in Hamburg! Unser Team mit Wiebke Nadler, Tom-Michael Hesse und Sven Hirschfeld gewinnt das erste große Turnier des Jahres. Franzi Kriegelstein und Daniel Sommer breaken als Juroren. Mehr Infos hier.
 

2012

 
8. Dezember 2012
Ausrichtung der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Hochschuldebattieren 2012, die unser Verein als Vorjahressieger bereits zum vierten Mal in Heidelberg veranstaltet. Einen Bericht gibt es hier.
 
23.-25. November 2012
Zwei Teams und ein Juror starten für unseren Verein beim Auftaktturnier der ZEIT-DEBATTEN-Saison 2012/13 in Tübingen. Finalteilnahme unseres Mitglieds Jan Ohmstedt als Einzelredner. Mehr Infos hier.
 
5.-11. August 2012
Teilnahme an den englischsprachigen Europameisterschaften im Hochschuldebattieren (European Universities Debating Championship, EUDC) in Belgrad mit einem Team. Einen Bericht gibt es hier.
 
31. Juli 2012
Mitgliederversammlung des Debating Club Heidelberg. Wir danken den scheidenden Vorständen Maren Popovic, Jan Ohmstedt und Robin Azinovic für ihre Arbeit. Der neue Vorstand besteht aus Lucas Danco (1. Vorsitzender), Franzi Kriegelstein (2. Vorsitzende) und Wiebke Nadler (Schatzmeisterin).
 
7.-10. Juni 2012
Teilnahme an der Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren 2012  in Wien mit drei Teams und zwei Juroren. Jennifer Holm und Sven Hirschfeld landen untern den besten 16 Teams und erreichen das Viertelfinale. Mehr Infos hier.
 
26.-27. Mai 2012
Teilnahme mit einem Team am Gebrüder Grimm Cup des Debattierclub Marburg. Mehr Infos hier.
 
19. Mai 2012
Workshop "Argumente zaubern und entzaubern" mit Stipendiaten Regionalgruppe Mannheim-Heidelberg der Stiftung der deutschen Wirtschaft in Mannheim. Weitere Informationen.
 
11.-13. Mai 2012
Turnierteilnahme an der ZEIT DEBATTE in Münster mit drei Teams und einem Juror.
 
5. Mai 2012
Zehnjähriges Jubiläum des Debating Club Heidelberg! Aktive Mitglieder und Alumni treffen sich zum internen Turnier Heidelber Masters' Cup. Abends wird der Alumni-Verein unseres Clubs gegründet. Mehr Informationen.
 
4. Mai 2012
7. Rhein-Neckar-Schulmeisterschaft im Debattieren mit Schülerinnen und Schülern des Johann-Sebastian-Bach Gymnasiums aus Mannheim, der Integrierten Gesamtschule Ludwigshafen-Gartenstadt und des Hölderlin-Gymnasiums aus Heidelberg, Mehr Informtionen.
 
25. April 2012
60 Jahre Baden-Württemberg. Während der offiziellen Feier des Landesjubiläums wird unser Verein von Lothar Frick, Direktor der LpB Baden-Württemberg, für sein ehrenamtliches Engagement um die politische Bildung geehrt.
 
21.-22. April 2012
Wir sind Süddeutscher Meister im Hochschuldebattieren 2012! Zwei Teams starten bei dem Turnier in Ingolstadt, beide erreichen das Halbfinale. Wiebke Nadler und Till Kroeger ziehen ins FInale ein und gewinnen das Turnier. Sven Hirschfeld wird "Top of the Tab". Mehr Infos hier.
 
30. März-1. April 2012
Sieg beim Schwarzwald-Cup 2012 in Freiburg. Thomas Schmoch und Johannes Sonnenholznmer gewinnen das Turnier, Johannes wird außerdem bester Redner der Finaldebatte. Gleichzeitig Teilnahme mit zwei Teams an den englischsprachigen Dutch Open 2012 im holländischen Leiden. Weitere Infos hier.
 
16.-18. März 2012
Teilnahme an der ZEIT DEBATTE in Magdeburg mit einem Team und einer Jurorin. Teambreak in die Zwischenrunde. Wiebke Nadler und Tom-Michael Hesse erreichen als Fraktionsfreie Redner das Halbfinale, Tom-Michael qualifiziert sich sogar für die Finaldebatte. Jurorin Maren Popovic erreicht ebenfalls das Finale. Mehr Infos hier.
 
13. März 2012
Schülerbesuch beim Debating Club: Eine Gruppe 9.- und 10.-Klässler der Debattier AG des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Weinheim nimmt an unserem Clubabend teil.
 
21.-22. Januar 2012
Teilnahme am Berlin PUNK 2012 mit einem Team und einem Juror. Mehr Infos hier.
 
20. Januar 2012
Teilnahme mit einem Team am BDU-Neujahrsturnier. Mehr Infos hier.
 
13.-15. Januar 2012
Sieg bei der ZEIT DEBATTE in Hamburg! Nachdem beide unsere Teams breaken, kommt es zu einer "clubinternen" Finaldebatte. Schließlich gewinnen Wiebke Nadler, Marion Seiche und Tom-Michael Hesse gegen Jennifer Holm, Kristina Seebacher und Sven Hirschfeld. Tom-Michael wird außerdem punktbester Einzelredner des Turniers. Weitere Infos gibt es hier.

2011

 
17. Dezember 2011
Weihnachtsfeier des Debating Club Heidelberg: Zu dem inzwischen schon traditionellen Bummel über den Heidelberger Weihnachtsmarkt mit anschließendem Essen in der Kulturbrauerei trafen sich auch in diesem Jahr mehr als 20 aktive Mitglieder und Alumni unseres Vereins.
 
10. Dezember 2011
Sieg in Tübingen! Wir starten mit zwei Teams und einer Jurorin beim Streitkultur-Cup 2011. Das Team mit Franzi Kriegelstein, Sven Hirschfeld und Daniel Sommer breakt und gewinnt die Finaldebatte. Weitere Infos gibt es hier.
 
25.-27. November 2011
Wir sind zum vierten Mal Baden-Württembergischer Meister! Unser Team aus Jennifer Holm, Kristina Seebacher und Sven Hirschfeld zieht nach fünf Vorrunden ins Halbfinale der ZEIT DEBATTE in Karlsruhe ein. Sven erreicht als Fraktionsfreier Redner das Finale und wird schließlich punktbester Einzelredner des gesamten Turniers. Als bestplatziertes Team aus Baden-Württemberg geht der Titel des Landesmeisters an uns. Vereinsmitglied Yin Cai leitete das Turnier als Chefjurorin. Mehr Infos hier.
 
11.-13. November 2011
Teilnahme am Gutenberg Cup 2011 des DCJG Mainz. Unser Team aus Victoria Reuter, Robin Azinovic und Johannes Sonnenholzner breakt ins Halbfinale. Vicky zieht als Fraktionsfreie Rednerin ins Finale ein und wird beste Einzelrednerin des gesamten Turniers. Sven Hirschfeld breakt als Juror bis ins Finale. Mehr Infos hier.
 
4. Oktober 2011
Mitgliederversammlung des Debating Club Heidelberg. Mehr Infos hier.
 
9.-12. Juni 2011
Höhepunkt der ZEIT DEBATTEN 2011: Mehr als 200 Debattanten aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen nch Heidelberg zu der von uns ausgerichteten Deutschen Meisterschaft im Hochschuldebattieren. Alle Infos zum wichtigsten Turnier des Jahres gibt es hier.
 
16.-17. April 2011
Der Debating Club Heidelberg ist Westdeutscher Meister 2011! Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft in Frankfurt, 2 Teams, 2 Juroren. Das Team aus Jennifer Holm, Kristina Seebacher und Sven Hirschfeld zog als bestplaziertes Team in die Finalrunden ein. Im Finale besiegten die drei die Konkurrenz aus Mainz. Sven wurde zudem punktbester Einzelredner des gesamten Turniers! Mehr Infos hier.
 
5.-6. März 2011
Jan Lüken und Marcus Ewald repräsentierten den Debating Club Heidelberg auf dem internationalen, englischsprachigen Turnier Vienna IV 2011. Sie ließen zahlreiche Teams aus ganz Europa hinter sich und erreichten das Finale zusammen mit drei Teams aus Serbien,  der Türkei und der USA . Ein Video der Finaldebatte gibt es hier zu sehen.
 
12.-13. Februar 2011
Teilnahme am Rheingötter-Debattierwettstreit Bonn (OPD), 2 Teams, 1 Juror, 1 DDG-Teilnehmer. Ein Team breakt ins Halbfinale, Daniel Sommer breakt als Fraktionsfreier Redner ins Finale und wird bester Einzelredner der Finaldebatte.
 
14.-16. Januar 2011
Teilnahme an der ZEIT Debatte Mainz, 2 Teams. Ein Team breakt in Halbfinale. Hier findet Ihr das vollständige Tab.

2010
 

18. Dezember 2010
Weihnachtsfeier des Debating Club in der Kulturbrauerei in Heidelberg.
 
11. Dezember 2010
Teilnahme am Streitkulturcup in Tübingen, 2 Teams, ein Juror.
 
Dezember 2010
Workshop und Schülerdebatte auf Englisch mit Schülern des Auguste-Pattberg-Gymnasiums Mosbach-Neckarelz
 
18.-20. November 2010
Die bereits zum dritten Mal vom DCH ausgerichtete Baden-Württembergische Meisterschaft im Hochschuldebattieren war ein großer Erfolg. 21 Teams aus 11 Clubs waren nach Heidelberg gekommen. Nach drei Vorrunden im Kurfürst-Friedrich-Gymnasium fanden Halbfinale und Finale in der Alten Aula der Universität statt. Viele kleine „Extras“, z.B.  das Abendessen im „Tomato“ oder der Sektempfang nach dem Finale wurden durch die Unterstützung der LpB, der RNC-Group und der BASF ermöglicht. Dazu gelang es uns den Teilnehmerbeitrag für alle Studenten niedrig zu halten. Organisation und Ablauf der BaWü wurden von allen Teilnehmern und Gästen gelobt.
 
30.-31. Oktober 2010
Teilnahme an der ZEIT-Debatte Greifswald, 1 Team, 1 Juror.
 
16.-17. Oktober 2010
Teilnahme am Mainzer Gutenberg Cup, 1 Team, 1 Juror.
 
September 2010
Im September  haben sechs DCH-Mitglieder erneut  einen Workshop im Rahmen der BASF-Studieninitiative veranstaltet.
14.-15. August 2010
Teilnahme am Schobbe Cup in Frankfurt/Main. 1 Team. Till Kroeger breakt als Fraktionsfreier Redner ins Halbfinale.
 
17. Juli 2010
4. Neckarwiesendebatte des Debating Club. Als Gäste kamen Debattanten vom Debattierclub Johannes Gutenberg.
 
9.-11. Juli 2010
Teilnahme im internationalen Turnier Tilbury House Summer Open in Köln. 1 Team.
 
3.-6. Juni 2010
Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Hochschuldebattieren im Münster.
3 Teams, 2 Juroren, Jenny Holm und Jan Lüken breaken ins Viertelfinale. Yin Cai breakt als Jurorin ins Halbfinale, Daniel Sommer breakt als Juror ins Finale.
 
15.-16. Mai 2010
Teilnahme an der ZEIT-Debatte Tübingen, 1 Team, 1 Juror
 
10. Mai 2010
5. Heidelberger Schulmeisterschaft im Debattieren mit der LpB Heidelberg, der Stadt Heidelberg und der Europa Union Heidelberg mit Schülern des Helmholtz-Gymnasiums Heidelberg, des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums Mannheim und des Theodor-Heuss-Gymnasiums Ludwigshafen.
 
5. Mai 2010
Wie auch in früheren Jahren, wurde auch dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit der Heidelberger Stadtverwaltung, der Landeszentrale für Politische Bildung und Heidelberger Realschulen eine Schülerdebatte im Rathaus zum Thema Klimawandel organisiert.
 
4. Mai 2010
Workshop und Schülerdebatte mit Schülern des Technischen Gymnasiums Heilbronn.
 
17.-18. April 2010
Zur Süddeutschen Meisterschaft in München entsandte der Club drei Teams. Ein Team (Sven Hirschfeld, Kristina Seebacher) erreichte das Finale. Zur ersten ZEIT DEBATTE außerhalb Deutschlands in Wien entsandte der Club ein Team, aus dem alle drei Redner als Freie Redner das Break schafften.
 
05.- 07. März 2010
Der Debating Club Heidelberg schickt ein Team und einen Juror zur ZEIT DEBATTE nach Wien.
 
22.-24. Januar 2010
Der Club entsandte zwei Teams zu der ZEIT DEBATTE in Stuttgart.  

2009

19. Dezember 2009
Weihnachtsfeier des Debating Club in der Kulturbrauerei in Heidelberg.
 
12.-13. Dezember 2009
Die Baden-Württembergische Debattiermeisterschaft, welche auch in diesem Jahr wieder mit dem Tübinger Streitkulturcup zusammenfiel, wurde von einem Team (Jan Lüken, Luisa Meisel, Marcus Ewald) des Debating Club Heidelberg e.V. gewonnen. Redner des zweiten Teams (Olena Ottinger, Nicolas Sölter, und Jennifer Holm) schafften es bis in das Halbfinale. Nicolas Sölter bekam den Nachwuchspreis des Streitkulturcups.
 
27.-29.11.2009
Zum Auftaktturnier der ZEIT DEBATTE in Potsdam  verpasste das Heidelberger Team knapp das Break. Olena Ottinger wird als Finalpräsidentin ausgewählt. Bert Wunderlich schaffte das Break als Freier Redner.
 
27.10.2009
Bereits zum fünften Mal veranstaltete der Debating Club Heidelberg (DCH) amm 27.10 seine jährliche Showdebatte im Format des "Rededuells der Meister" in der Alten Aula der Universität. Der Debating Club Heidelberg e.V. trat gegen ein „Debating All-Star“-Team mit Rednern aus Mainz, Tübingen und Magdeburg an. Als Freie Redner waren Prof. Jäger und Prof. Hommelhoff eingeladen. In der Ehrenjury saßen Dr. h.c. Lautenschläger, Professor Pfeiffer, Prorektor der Universität, Dr. Jochen Dubiel von der BASF SE und Wolfgang Berger von der LpB besetzt. Die Showdebatte wurde in diesem Jahr erstmals von der Düsseldorfer Anwaltskanzlei Marccus Partners unterstützt.

 

September 2009
Im September wurde in Zusammenarbeit mit der BASF SE ein Debattierworkshop für Stipendiaten der BASF-Studieninitiative veranstaltet. 
 
 
4. Juli 2009
 Zur Feier des amerikanischen Unabhängigkeitstages am 4. Juli wurde im DAI Heidelberg eine Showdebatte vom Debating Club Heidelberg e.V. organisiert. 
 
11.-14. Juni 2009
Zur neunten Deutschen Meisterschaft im Hochschuldebattieren in Mainz reisten zwei Teams des Debating Club Heidelberg e.V. an. Ein Team erreichte das Halbfinale und das zweite Team das Viertelfinale. Yin Cai wurde als beste Nachwuchsjurorin ausgezeichnet. Daniel Sommer nahm als Chefjuror teil.
 
15.-17. Mai 2009
Auf der ZEIT DEBATTE in Jena vom 15. bis 17.5.2009 erreichte das Team des Debating Club Heidelberg e.V. das Halbfinale.
 
 
5. Mai 2009:
Rathausdebatte in Zusammenarbeit mit der LpB und heidelberger Gymnasien. Thema: Europäische Wärungsunion.
 
6./7. Februar 2009
- Beim ersten Freundschaftsturnier des Vereins treffen Teams aus Tübingen, Bonn, Mainz, Frankfurt/Main, Heidelberg und ein Team mit Schülern des Heidelberger Hölderlin-Gymnasiums aufeinander. Im Finale zu dem Thema "Soll das Zahlen von Lösegeld bei Geiselnahmen verboten werden?" gewinnt das Team aus Bonn mit Gudrun Lux, Tim Richter und Volker Tjaden.
 
- Beim Europäischen Bürgerforum im Heidelberger Rathaus unterstützen Mitglieder des Vereins die verschiedenen Arbeitsgruppen bei Diskussion und Präsentation. Das Europäische Bürgerforum ist Teil der Initiative "aktion europa" der Bundesregierung.
 
30. Januar bis 1. Februar 2009
Erstes Vereinswochenende - Im Haus Centblick in Reichartshausen findet die erste interne Jurorenschulung des Debating Club Heidelberg statt.
 
23. bis 25. Januar 2009
Bei der Tübinger ZEIT-Debatte 2009 steht das Team mit Johannes Haug, Sven Hirschfeld und Jan Lüken im Finale. In der Debatte zum Thema "Soll Deutschland Guantánamo-Häftlinge aufnehmen?" unterliegen sie einem Team aus Mainz.
 
13. Januar 2009
300. Debatte des Debating Club Heidelberg e.V. zu dem Thema "Schulden oder Bremse - Brauchen wir eine Schuldenbremse im Grundgesetz?"

2008

 
25. November 2008
4. Rededuell der Meister zum Thema "Bachelor ade! - Sollen wir Diplom und Magister wieder einführen?" Die Ehrenjury sieht das All-Stars-Team mit Marcus Ewald (Halle), Marcel Giersdorf (Mainz) und Lukas Haffert (Münster) leicht vor dem Heidelberger Team mit Teresa Schächter, Johannes Haug und Jan Lüken. Jan Lüken wird vom Publikum zum besten Redner der Debatte gewählt. Professor Peter Hommelhoff wird wegen seiner langjährigen Unterstützung die Ehrenmitgliedschaft des Debating Club Heidelberg e.V. verliehen.
 
1. November 2008
Beim Streitkultur-Cup 2008 in Tübingen, gleichzeitig Baden-Württembergische Meisterschaft 2008, schafft das Team mit Johannes Haug, Sven Hirschfeld und Jan Lüken den Eintritt in das Finale. Auf dem bislang größten Streitkultur-Cup debattierten insgesamt 21 Teams. Unser Team unterlag am Ende einem Team des Tübinger Streitkultur e.V in der Final-Debatte zu dem Thema "Soll der Staat Unternehmen vor Übernahmen aus dem Ausland schützen?"
 
5. September 2008
Show-Debatte und Rhetorik-Workshop für die Teilnehmer der BASF-Studieninitiative 2008 in Ludwigshafen. Das Thema der Abschlussdebatte der Teilnehmer lautet "Humanvermögen oder Altenlast - Sollen Unternehmen mehr ältere Arbeitsnehmer beschäftigen?"
 
3. bis 6. August 2008
Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte debattiert der Debating Club Heidelberg e.V. auf einer internationalen Debattiermeisterschaft im europäischen Ausland. Beim Koç European Universities Debating Championship Istanbul 2008 des Koç University Debate Club vom 3. bis zum 6. 8. in Istanbul erreichte das Team aus Teresa Schächter und Till Kroeger das Halbfinale.
 
28. Juni 2008
OPD-Trainingstag beim Tübinger Streitkultur e.V. - In den beiden Übungs-Debatten zu den Themen „Soll Religionsunterricht an öffentlichen Schulen abgeschafft werden?“ und „Sollen die Sportler bei den Olympischen Spielen wieder nackt antreten?“ ging Till Kroeger als bester Einzelredner hervor.
 
12. bis 15. Juni 2008
Der Debating Club Heidelberg ist Deutscher Vize-Meister im Hochdebattieren 2008: Bei den 8. Deutschen Meisterschaften in Berlin erreichen Daniel Sommer und Frederic Ganner das Finale des Turniers. In einer spannenden Debatte im Festsaal des Roten Rathauses über das Thema "Soll das Eiserne Kreuz als Tapferkeitsauszeichnung der Bundeswehr wieder eingeführt werden?" unterliegt das Heidelberger Team jedoch dem Team von klartext e.V. aus Halle/Saale.
 
6. Mai 2008
Im Rahmen der Europawoche veranstaltet der Debating Club wie schon in den vergangenen Jahren einen einen europapolitischen Workshop mit Schülern aus Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. Durch eine Showdebatte wird den Schülern vermittelt, was Dabattieren ist und wie es funktioniert. In einzelnen Workshops erarbeiten die Mitglieder des Clubs im Anschluss das Thema "Europäische Energie und Klimapolitik" und leiten die Schüler zu einer eigenen Debatte an, die mittags im Rathaus stattfindet. Die Veranstaltung für der Club in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung und der Heidelberger Europa Union durch.
 
29. April 2008
In Kooperation mit dem Akademischen Auslandsamt der Universität Heidelberg veranstatet der Club eine Showdebatte zu Thema: "Soll ein Auslandssemester verpflichtender Bestandteil eines Hochschulstudiums werden?" In der Regierung reden Luisa Meisel und Jan Lüken gegen eine Opposition bestehend aus Bert Wunderlich und Till Kroeger.
 
27. April 2008
Der Debating Club nimmt mit zwei Teams an der Süddeutschen Meisterschaft in Stuttgart teil. Johannes Haug und Jan Lüken können sich durch drei Vorrunden und das Halbfinale vorarbeiten. Im Finale des BPS Turniers reden sie als eröffnende Opposition zum Thema: "Soll die Nato abgeschafft werden?"
 
5. April 2008
In Kooperation mit dem Universitätsmuseum beteiligt sich der Debating Club Heidelberg erneut mit zwei Showdebatten in der Alten Aula der Universität Heidelberg an der "Langen Nacht der Museen". Michael Hoppmann und Phillip Stiehl von Streitkultur Tübingen e.V. treten dabei als Gastredner auf. In der ersten Debatte streiten Michael Hoppmann und Daniel Sommer gegen Phillip Stiehl und Johannes Haug zum Thema: "Die Exzellenzinitiative - ein Erfolgsmodell?" In der zweiten Debatte treten Daniel Sommer, Florian Pressler und Michael Hoppmann gegen Luisa Meisel, Jan Lüken und Phillip Stiehl an. Das Thema lautet "Die Volluni - Universität mit Zukunft?".

2007

 
27.- 28. Oktober 2007
Der Debating Club Heidelberg richtet die 5. Baden-Württembergischen Meisterschaften im Hochschuldebattieren aus. Neben zahlreichen baden-württembergischen Mannschaften nehmen auch Teams aus München, Mainz und Sankt Gallen teil. Der Titel geht an München. Michel Friedman tritt beim Finale als Gastredner auf.
 
31. August 2007
Im Rahmen der BASF Studieninitiative veranstaltet der Debating Club eine Showdebatte zum Thema "Brauchen wir eine freie Zuwanderung von ausländischen Akademikern?" und einen Workshop zum Thema "Excellenzinitiative".
 
19. Juni 2007 
Der Debating Club läd zur Vereinsmeisterschaft auf der Neckarwiese ein. Teams aus Heidelberg und Karlsruhe grillen und debattieren. Letztendlich können Julian Petkov und Florian Pressler die Meisterschaft für sich entscheiden.
 
14.-15. April 2007
Luisa Meisel, Florian Köbele und Max Philipp gewinnen die Süddeutsche Meisterschaft in München. Nach fünf Runden kann sich unser Team im Finale zum Thema "Sollen Billigflüge verboten werden?" gegen ein starkes Team aus Tübingen durchsetzen. Florian Pressler erreicht als Freier Redner ebenfalls das Finale.
 
22. Januar 2007 
Unser Club veranstaltet einen Workshop mit Schülern aus Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen einen Workshop zum Thema Europa. Die Schüler können das erworbene Wissen im Rahmen einer Show-Debatte einbringen, die wir im Anschluss im Heidelberger Rathaus abhalten.
 
16. Januar 2007
Der Debating Club Heidelberg und Streitkultur e.V. Tübingen sind die neuen Weltrekordhalter im Dauerdebattieren! Von 6:04 Uhr am Sonntag, dem 14. Januar bis in den späten Montag Abend wurde dabei mit 40 Stunden und 7 Minuten die längste Debatte der Welt ausgerichtet. 
 
13. Januar 2007 
Unser Team bestehend aus Julian Petkov, Sigrid Mohnen und Florian Pressler erreicht das Halbfinale des Streitkultur-Cups in Tübingen. Florian Pressler kann sich auf die Nummer eins der Rederpunkte-Liste vorarbeiten.

2006

 
12. Dezember 2006
Showdebatte des Debating Clubs in der Neuen Universität. Daniel Hund, Florian Köbele und Stella Minkova treten in einem "Rededuell der Meister" gegen ein All-Star Team bestehend aus den Deutschen Meistern der Vorjahre Maika Spilke, Eike Hosemann und Simon Herrmann an. Das Thema heißt: „Generation Praktikum“ – Brauchen wir einen Mindestlohn für Praktikanten?
 
18. Juli 2006
Grill-Abend und Vereinsmeisterschaften auf der Heidelberger Neckarwiese. Julia Kraft und Stella Minkova gewinnen nach drei Runden den internen Wettkampf zwischen den besten Rednern im Verein.
 
27./28. Mai 2006
Florian Köbele, Maximilian Philipp und Florian Preßler sind Baden-Württembergische Meister 2006! Bei den Landesmeisterschaften in Freiburg schaffen die drei den Eintritt ins Finale und sprechen dort gegen ein Team aus Tübingen siegreich zum Thema "Dieses Haus fordert, dass der Iran von der Fussball-WM ausgeschlossen wird". Florian Köbele wird von den Zuschauern zum Publikumsliebling gewählt. Damit ist der Verein bereits zum zweiten Mal Landesmeister im Hochschuldebattieren.
 
8. Mai 2006
Rededuell der Meister in Mainz: Redner des Vereins besuchen den Debattierclub Johannes Gutenberg e.V. zu einem öffentlichen Freundschaftsspiel. Der Mainzer Verein ist Deutscher Meister 2003 und Deutscher Vizemeister 2004 und 2005. Daniel Hund wird vom Publikum zum besten Redner des Abends gewählt.
 
5. Mai 2006
Gemeinsam mit der Außenstelle Heidelberg der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, dem Europa-Büro der Stadt Heidelberg, dem Europa Union Kreisverband Heidelberg und den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) veranstaltet der Verein eine Schülerdebatte zum Thema "Ist Europa ein Erfolgsmodell?"
Zwei Klassen der 11. Jahrgangsstufe am Gymnasium Bammental und am Heidelberger Helmholtz-Gymnasium debattierten gemeinsam mit Rednern des Vereins über aktuelle Probleme und Herausforderungen in Europa.
 
22. -23. April 2006
Beim ZEIT-Regional-Turnier Süd in Karlsruhe schafft das Team mit Daniel Hund und Matthias Both den Einzug ins Finale zum Thema "Dieses Haus würde prüfen, ob Einbürgerungswilllige hinreichend integriert sind". Matthias Both wird punktbester Einzelredner des Turniers.
 
18. März 2006
Bei der "Langen Nacht der Museen" veranstaltet der Verein zwei Show-Debatten in Zusammenarbeit mit dem Universitätsmuseum in der Alten Aula der Universität Heidelberg. Der Debating Club Heidelberg trat an gegen die besten Redner von befreundeten Club aus Mainz und Tübingen. Die Themen: "Müll soweit das Auge reicht!" - Brauchen wir ein partielles Streikverbot? und "Alle Macht dem Fußballvolk?" - Soll der Bundestrainer vom Volk gewählt werden?
 
7. März 2006
Die BASF AG ist neuer Hauptsponsor des Debating Club Heidelberg e.V.
 
3.-5. März 2006
Beim 3. Mainzer Gutenberg-Turnier (ZEIT-Debatte) erreicht das Team mit Melanie Reißfelder, Daniel Hund und Max Philipp das Halbfinale. Dort unterliegen sie knapp einem Team von Streitkultur e.V., Tübingen. Daniel Hund erreicht als Einzelredner das Finale und spricht zu dem Thema "Soll die industrielle Massentierhaltung verboten werden?"
 
14. Februar 2006
Besuch von Schülerinnen und Schülern des Psychologie-Kurses des 13. Jahrgangs am Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal mit ihrem Lehrer Hans Merkel.
 
26./27. Januar 2006
Rhetorik-Workshop für Teilnehmer der Konferenz "Transatlantic Relations and the Perspectives for Europe" der Hochschulgruppe AEGEE Heidelberg e.V.
 
14. Januar 2006
Einladung der Dolf Sternberger-Gesellschaft anlässlich der Verleihung ihres Preises für öffentliche Rede an Friedrich Merz, MdB, in der Alten Aula der Universität Heidelberg.
 
Beim Streitkultur-Cup in Tübingen erreicht Florian Preßler als Einzelredner das Finale zu dem Thema „Sollen privatwirtschaftliche Tätigkeiten von ehemaligen Spitzenpolitikern unter Parlamentsvorbehalt stehen?“ und wird bester Redner des Turniers.

2005

 
13. Dezember 2005
Das 2. "Rededuell der Meister": Der Club lud ein zum öffentlichen Freundschaftsspiel mit dem Debattierclub Johannes Gutenberg e.V., Mainz, dem Deutschen Meister im Hochschuldebattieren 2003. 300 Zuschauer, darunter auch der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Hommelhoff, verfolgten eine Debatte zum Thema "Brauchen wir Studiengebühren?". Die Professoren-Jury wählte das Team vom Debating Club Heidelberg zum Sieger. Der Mainzer Simon Herrmann wurde Publikumsliebling.
 
12. Dezember 2005
Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Heidelberg, einer Hochschule der SRH Learnlife AG. Im Rahmen des Kurses Verhandlungstechniken nahmen wir an einer simulierten Koalititonsverhandlung teil.
 
25. bis 27. November 2005
Auftaktturnier der 5. ZEIT-Debattenserie in Tübingen. Erfolg auf ganzer Linie: Das Team mit Florian Preßler, Matthias Both und Daniel Hund gewinnt gegen Mainz im Finale zu dem Thema "Soll Mord verjähren?" Rouven Soudry setzt sich beim ersten Finale im neuen Deklamationsformat gegen einen Redner von Die Rederei e.V., Heidelberg, durch. Und Melanie Reißfelder erreicht als fraktionsfreie Rednerin das Halbfinale.
 
14. November 2005
Einladung der Stadt Heidelberg zum Rathausgespräch mit Prof. Dr. Klaus Hänsch, MdEP. Thema: "Welches Europa wollen wir?"
 
18. Oktober 2005
Jubiläumsfeier zum dreijährigen Bestehen des Debating Club Heidelberg e.V.
 
4. Oktober 2005
150. Debatte des Debating Club Heidelberg e.V. zu dem Thema "Dieses Haus glaubt an die Chancen einer EU-Vollmitgliedschaft der Türkei."
 
1./2. Oktober 2005
Beim 2. Masters Cup der Deutschen Debattiergesellschaft auf der Wartburg erreicht Daniel Sommer das Halbfinale.
 
22. Juli 2005
Show-Debatte beim Empfang des Ministerpräsidenten für die Stipendiaten, Alumni und Freunde des Baden-Württemberg-Stipendiums in der Stadthalle Heidelberg. Auf Einladung der Landesstiftung Baden-Württemberg debattieren Daniel und Rouven Soudry, Daniel Hund, Jan Lemnitzer und Daniel Sommer vor mehr als 700 Ehrengästen und Stipendiaten aus aller Welt. Thema der Debatte: "Klasse statt Masse!" - Müssen wir uns von der Volluniversität verabschieden?
 
26. bis 29. Mai 2005
Bei den 5. Deutschen Meisterschaften im Hochschuldebattieren in München erreicht das Team mit Daniel Sommer, Jan Lemnitzer und Christian Gollner das Viertelfinale. Dort verlieren sie knapp gegen ein Freiburger Team, ziehen jedoch als fraktionsfreie Redner in das Halbfinale ein. Daniel Sommer schafft den Einzug ins Finale in der großen Aula der Ludwig-Maximilian-Universität. Vor mehr als 500 Zuschauern spricht er in einer Debatte zum Thema "Sollen Ausländer das allgemeine Wahlrecht in Deutschland erhalten?" und erhält den Preis des besten Einzelredners des Turniers.
 
21. Mai 2005
Öffentliche Show-Debatte mit Streitkultur e.V. Tübingen anlässlich des Wirtschaftssymposiums 2005 in Mannheim auf Einladung der studentischen Unternehmensberatung INTEGRA e.V. Jan Lemnitzer wird vom Publikum zum besten Redner der Debatte gewählt.
 
10. Mai 2005
Debatte zum Thema "Soll Hartz IV zurückgenommen werden?" mit Schülern der 12. Klasse des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach und ihrer Referendarin Marina Suhm.
 
16. April 2005
Rhetorik-Workshop mit den Alumni der BASF-Schülerinitiative und der Naturwissenschaftlichen Sommerakademie in Ludwigshafen.
 
1.-3. April 2005
Jan Lemnitzer und Ella Zhirova vertreten den Club bei den internationalen Berlin Open 2005 und erreichen das Viertelfinale.
 
11. bis 13. Februar 2005
Der Club siegt zum vierten Mal bei einem Redeturnier der ZEIT-Debattenserie: Jan Lemnitzer und Daniel Sommer setzen sich bei den englischsprachigen IUB Open 2005 (Bremen) im Finale gegen die Teams aus Bonn, Berlin und Köln durch. Unser Team überzeugt die Jury bei der Debatte um das Thema "This House wants better conditions for better students".
 
15. Januar 2005
Beim 3. StreitkulturCup in Tübingen erreichen Ella Zhirova, Julian Petkov und Daniel Sommer das Finale. Dort unterliegen sie einem Team von Streitkultur e.V. in der Debatte zum Thema "Soll das Beamtentum abgeschafft werden?".

2004

14. Dezember 2004
111. Debatte, "Rededuell der Meister": Der Club lädt ein zum öffentlichen Freundschaftsspiel mit Streitkultur e.V., Tübingen, dem Baden-Württembergischen Meister im Hochschuldebattieren 2004. 300 Zuschauer, darunter auch der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Hommelhoff, verfolgen eine Debatte zum Thema "Brauchen wir die Elite-Universität?". Die Professoren-Jury wählt das Tübinger Team zum Sieger. Daniel Sommer wird Publikumsliebling.

30. November 2004
Time Magazine ist neuer Hauptsponsor des Debating Club Heidelberg e.V.
 
19. - 21. November 2004
Auf Einladung nehmen Jan Lemnitzer und Christian Gollner am ersten Masters Cup der Deutschen Debattiergesellschaft teil. Jan Lemnitzer erreicht das Halbfinale.
 
26. Oktober 2004
Besuch von Schülern des Ottheinrich Gymnasiums Wiesloch mit ihrer Referendarin Anne Spreckelsen zu einer Debatte.
 
22. - 24. Oktober 2004
Ella Zhirova und Daniel Hund gewinnen die 1. Konstanzer ZEIT-Debatte, gleichzeitig Auftaktturnier der ZEIT-Debattenserie 2004/5. Daniel Hund wird sowohl vom Publikum als auch von der Ehrenjury zum besten Redner der Finaldebatte gewählt.
 
28. September 2004
100. Debatte zum Thema "Ein Platz an der Sonne! - Soll Deutschland einen ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat erhalten?" 
 
24. Juli 2004
Professionelles Seminar mit der Rhetoriktrainerin Constanze Eich von eich communiations aus Tübingen. Diese Veranstaltung wurde freundlicherweise von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg unterstützt.
 
13. Juli 2004
Einladung der BASF AG in Ludwigshafen zu einem Workshop zum Thema "Sustainable Development".
 
23. Juni 2004
Freundschaftsspiel mit dem Debattierclub der Ecole Nationale d´Administration (ENA) in Straßburg. Thema der englischen Debatte: "The EU Constitution kills Franco-German Relations". Eine dreiköpfige Professoren-Jury wählte unser Team zum Gewinner der Debatte und Florian Köbele zum besten Redner.
 
13. Juni 2004
Der Höhepunkt nach rund 20 Turnierteilnahmen des Clubs: Christian Gollner und Jan Lemnitzer gewinnen für den Verein den Titel aller Titel: Der Debating Club Heidelberg ist Deutscher Meister im Hochschuldebattieren 2004!
 
22.-23. Mai 2004
Als Titelträger des Vorjahres richtet der Debating Club Heidelberg e.V. sein erstes Turnier, die 2. Baden-Württembergische Meisterschaft im Hochschuldebattieren 2004 mit 60 Teilnehmern in Heidelberg aus.
 
23. - 25. April 2004
Beim 4. Münsteraner Debattierturnier ziehen Jan Lemnitzer und Daniel Soudry ins Halbfinale ein und verpassen nur knapp den Einzug ins Finale.
 
12.- 14. März 2004:
Erstes englischsprachiges Turnier in Berlin (CEET2004), Daniel Soudry als Juror und Christian Gollner und Jan Lemnitzer als Redner; die beiden sind nach den Vorrunden von 32 Teams auf dem 4. Platz und verpassen in einer knappen Entscheidung das Halbfinale.
 
30. Januar - 1. Februar 2004:
Voller Erfolg auf dem 1. ZEIT-Debatten-Turnier 2004!
Jürgen Richert zieht als Freier Redner ins Viertelfinale ein, Daniel Soudry schafft als Freier Redner den Einzug ins Halbfinale. Das Team "Heidelberg Debating 1" mit Daniel Hund, Christian Gollner und Daniel Sommer schafft den Einzug ins Finale. In der Alten Aula treten sie vor 350 Zuschauern gegen Tübingen 1 zu dem Thema: "Es ist nicht die Bildung, die befreit - es ist die Freiheit, die bildet!" an und gewinnen! Zudem wird Daniel Sommer von einer ausgewählten Jury zum besten Redner des Abends gewählt.
 
24. Januar 2004
2. Streitkultur-Cup in Tübingen, Daniel Soudry schafft als Fraktionsfreier Redner den Einzug ins Finale und belegt den zweiten Platz von 36 Rednern.

2003

14. - 16. November 2003

1. Münchener Debattierturnier, zugleich Auftaktturnier der ZEIT - Turnierserie 2003/2004; Das Team aus Melanie Reißfelder, Daniel Sommer und Daniel Soudry erreicht das Viertelfinale, Daniel Soudry erreicht als Freier Redner das Halbfinale.
 
10. November 2003
Besuch des Debattierclubs an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer anlässlich der Gründungsdebatte zu der Frage: "Soll die EU die Türkei aufnehmen?".
 
25. Oktober 2003
HÖRT!-Turnier der Rederei in Heidelberg, Daniel Hund, Daniel Sommer und Daniel Soudry erreichen das Finale gegen Streitkultur e.V. aus Tübingen und werden 2. Sieger. Daniel Sommer erhält vom Publikum den Preis des besten Finalredners verliehen.
 
5. August 2003
50. Debatte im Crowne Plaza Hotel, Thema: "Mythos RAF: darf Terror ausgestellt werden?".
 
19. - 21. Juni 2003
3. Deutsche Meisterschaften im Hochschuldebattieren in Tübingen, Mannschaftswertung: Platz 11 von 33, bester Redner: Daniel Soudry, Platz 28 von 99
 
17. Mai 2003
Doppelsieg für Heidelberg!
Daniel und Rouven gewinnen die Erste Offene Baden-Württembergische Meisterschaft im Hochschuldebattieren in Stuttgart. Außerdem wird Daniel vom Publikum zum besten Redner des Finales gewählt. Thema der Finalrunde: "Dieses Parlament glaubt, dass der EU-Stabilitätspakt Europa schadet!".
 
8. Februar 2003
Teilnahme von Jan Lemnitzer, Daniel Sommer und Daniel Soudry an der Offenen Tübinger Meisterschaft 2003, Einzug von Daniel Soudry ins Finale als Fraktionsfreier Redner, Erreichen des 3. Platzes
 
10. Januar 2003
Besuch beim Debattierclub Mannheim anlässlich seiner Gründungsversammlung im Mannheimer Schloss, Debatte zu dem Thema: "Sollen allgemeine Studiengebühren eingeführt werden?"

2002

21. Dezember 2002

Jahresabschlussdebatte gegen Streitkultur e.V. Tübingen zu dem Thema: "Soll privates Sylvesterfeuerwerk verboten werden?".
 
3. Dezember 2002
1. Öffentliche Show-Debatte in der Alten Aula der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zu dem Thema: "Öffentliche Videoüberwachung in Heidelberg?" mit 300 Zuschauern und: Dr. Michael Anderheiden, Prof. Dr. Wolfgang Gast, Prof. Dr. Peter Hommelhoff, Manfred Lautenschläger, Prof. Dr. Reinhard Mußgnug, Prof. Dr. Gerald Rittershaus, Prof. Dr. Rudolf Wagner, Dr. Jobst Wellensiek.
 
14. - 17. November 2002
Zwei Teams nehmen am Auftaktturnier der ZEIT-Debatten Saison in Greifswald 2002/2003 teil. Das Team von Kornelijo Grabovac und Daniel Soudry erreicht das Halbfinale.
 
14. November 2002
Die Jury der SAP-AG wählt aus über 300 Einsendungen den Debating Club als förderungswürdig im Bereich der Bildung aus und engagiert sich mit einem einjährigen Sponsoring 
 
14. Oktober 2002
16. Debatte mit Videoaufzeichnung und anschließender Analyse; Coaching einer Schülergruppe des Gymnasiums Neckargemünd im Rahmen ihrer Vorbereitung auf "Model United Nations". 
 
28./29. September 2002
Wochenend-Seminar mit Conrad Giller von Amecom aus Erfurt und Ansgar Kemmann aus Tübingen mit professionellem Rhetorik-Coaching auf Einladung von Streitkultur e.V. aus Tübingen.
 
4. September 2002 
Freundschaftsspiel bei Streitkultur Tübingen e.V., die Themen lauteten "Brauchen wir eine Zugangsprüfung für Erstwähler?" und "Soll die deutsche Nationalhymne wieder aus allen Strophen bestehen?".
 
26. August 2002
10. Debatte: Sollen Schloss und Universität die Plätze tauschen? (Spaßdebatte), im Prinz Friedrich, Heidelberg.
 
22. August 2002
Eintragung des Vereins in das Vereinsregister, Nr. 2843
 
12. August 2002
Versammlung zur Vereinsgründung
 
2. August 2002
Mitgliedschaft im Verband der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH).
 
22. Juli 2002
Besuch der Rhein-Neckar-Zeitung und der "Rederei", Thema: "Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen?".
 
21.-23. Juni 2002
Teilnahme von Daniel und Rouven an den 2. Deutschen Debattiermeisterschaften der Hochschulen 2002 in Dresden
 
19. Juni 2002
Besuch beim Debattierclub "Rederei", Thema: "Weg mit der Uni- Nur Reisen bildet!".
 
27. Mai 2002
1. Debatte des Debating Club Heidelberg, Thema: "Soll die Sterbehilfe legalisiert werden?", Besuch von Streitkultur e. V. Tübingen

 

Unterstützung und Links

Newsletter Debating Club Heidelberg e.V.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um über neue Termine und Debatten informiert zu werden.

Designed by Till Kroeger